Kraft der Gedanken externe Geräte ansteuern

science2business Award 2010

Na das passt ja gut zum eben geposteten Seti beitrag 😉

Wobei mich schon lang wundert dass es hier so wenig Entwicklung gibt.

Hier die Meldung auf pressetext.at:

http://www.pressetext.at/pte.mc?pte=100222022 [ Foto ] [ Pressemappe ]

pts100222022
Produkte/Innovationen, Forschung/Technologie

Kraft der Gedanken externe Geräte ansteuern
science2business Award 2010

[Pressefoto anzeigen] [ PDF Datei anzeigen]

 

Wien (pts/22.02.2010/12:49) – Wirtschaft und Wissenschaft beweisen exzellente Forschungsarbeit im Dienste des Menschen. 27 Kooperationen, an denen insgesamt 81 Kooperationspartner aus 8 verschiedenen Nationen beteiligt sind, haben dieses Jahr um den science2business Award, der vom BM f. Wirtschaft, Familie und Jugend vergeben wird, eingereicht. "Durch gezielte Forschung und Entwicklung mit innovativen Produkten und neuen Technologien den Markt bedienen", darin sehen zahlreiche Unternehmen ihre Strategie gegen die Konjunkturflaute.
Zum vierten Mal wird vom BM f. Wirtschaft, Familie und Jugend der science2business award für die beste Kooperation von Wirtschaft und Wissenschaft im Gesamtwert von Euro 13.000,– vergeben. Die renommiertesten Forschungseinrichtungen und innovativsten Unternehmen zeigen, wie wissenschaftliche Ergebnisse erfolgreich zu modernen Technologien, Produkten und Therapien entwickelt werden.
Beispiele aus den eingereichten Projekten: g.tec Guger Technologies forscht daran, Biosignale des Gehirns aufzuzeichnen und auszuwerten, sodass Kraft der Gedanken externe Geräte angesteuert werden können. Die Sea life Pharma GmbH sagt den multiresistenten Erregern mit seiner innovativen Ecotargetingstrategie den Kampf an und schöpft in marinen Mikroben nach neuen Wirkstoffen für Medikamente. Nicht nur neue Produkte dienen dem Menschen sondern auch kontinuierlich weiter entwickelte Diagnosemethoden und Therapeutika. Gleich drei Projekte hat das Pharmaunternehmen Roche Diagnostics in Graz eingereicht. Wie eng die Stahlindustrie mit Medizintechnik und Pharma zusammen hängen, führen die CTR Carinthian Tech Research AG gemeinsam mit der RHI AG und der Universität Freiburg mit ihrer Entwicklung von hochtemperaturtauglichen Sensoren vor Augen. Die OnkoTec GmbH sucht nach dem schmerzlosen Krebstest.
Als Krisenstrategie setzen die Unternehmen kurzfristig vielfach auf ein höheres Kostenbewusstsein, doch die langfristige Strategie zeigt in Richtung Innovation und Technologievorsprung durch gezielte Forschung und Entwicklung.
27 Kooperationen an denen insgesamt 81 Kooperationspartner aus 8 verschiedenen Nationen beteiligt sind, haben dieses Jahr eingereicht. Der Fokus des science2business Awards liegt auf dem Management der Forschung und Entwicklung. Dies macht ihn einzigartig in Österreich. "An erfolgreich umgesetzten Projekten nachvollziehen, worauf es ankommt, damit wissenschaftliche Erkenntnisse wirtschaftlich verwertet werden können und dem Menschen dienen", beschreibt Zechner, Organisatorin und Initiatorin des Awards das Ziel des Wettbewerbs. Weiters bezeichnet Zechner die Universitäten und wissenschaftlichen Einrichtungen als einen Fundus für exzellente, international anerkannte und vernetzte Forschung an innovativen Produkten und Verfahren im Dienste des Menschen.
Dem Jurorenteam Vizerektor Univ. Prof. Dr. Josef Glößl, BOKU, Dr. Sabine Herlitschka, FFG Österr. Forschungsförderungsgesellschaft m.b.H, Dr. Helga Prazak-Reisinger, OMV-AG, DI Peter Schintlmeister, BM f. Wirtschaft, Familie und Jugend, Dr. Wolfgang Tüchler, accent Gründerservice GmbH obliegt nun die schwierige Aufgabe, aus den zahlreichen exzellenten Einreichungen die Kooperation mit dem besten Management zu küren. Die Bekanntgabe der Gewinner erfolgt am 16. März im Tech Gate Vienna. Bereitgestellt wird der Preis durch das BM f. Wirtschaft, Familie und Jugend. Weiters unterstützt die Wirtschaftskammer Wien die life-science-success http://www.life-science-success.com zur Anbahnung von Kooperationen zwischen Wirtschaft und Wissenschaft.
Kurzbeschreibung der eingereichten Kooperationen:
http://www.life-science-success.com
Kontakt: life-science Karriere Services
DI Gisela Zechner
T: 01-98 54 276
E: office@life-science.at (Ende)

Aussender: life-science Karriere Services
Ansprechpartner: DI Gisela Zechner
email: office@life-science.at
Tel. 0043(0)1-98 54 276

Originally posted 2015-05-15 21:25:59. Republished by Blog Post Promoter