H&M-Models: Photoshop statt Glaubwürdigkeit

H&M-Models: Photoshop statt Glaubwürdigkeit

Online-Shop verzichtet auf Authentizität – Experten warnen vor Folgen

Schweden (pte037/06.12.2011/17:15) – Das schwedische Modehaus H&M http://hm.com verwendet in seinem Online-Shop künftig ausschließlich virtuelle Models, deren Körper nichts mehr mit der Realität zu tun haben. Während H&M meint, es kommt hier nicht auf Ideale, sondern rein auf die Kleidung an, warnen Experten vor negativen Werbeeffekten.

„Virtuelle Mannequins werden genauso eingesetzt, wie die Mannequins in unseren Geschäften für Männer- und Frauenmode“, so ein H&M-Sprecher auf Nachfrage von pressetext. Die präsentierte Kleidung wird auf Mannequins in verschiedenen Winkeln fotografiert, ehe die Aufnahmen am Computer zusammengefügt werden und ein Kleidungsstück, einen Look oder ein komplettes Outfit zeigen. „Auf die gleiche Art sehen unsere Kunden in unseren Umkleiden verschiedene Looks und Styles. Diese Technik ist in unserer Branche weit verbreitet.“

via H&M-Models: Photoshop statt Glaubwürdigkeit – H&M-Models: Photoshop statt Glaubwürdigkeit.

Originally posted 2015-07-02 12:08:26. Republished by Blog Post Promoter